Dirk Geiger startet erneut von der Pole Position in die finalen Rennen der Saison 2022. Teamkollege und Titelanwärter Marvin Siebdrath folgt ihm von Rang zwei. Foto: Dino Eisele, Text: Rowena Hinzmann

Beim großen Finale am Hockenheimring knistert und brodelt es vor Spannung in der Nachwuchsklasse. Während die Sieger in der IDM Superbike und IDM Supersport bereits feststehen, geht es in der Nachwuchsklasse im Kampf um den Meistertitel um alles oder nichts. Wer 2022 Champion in der IDM SSP 300 wird, entscheidet sich erst an diesem Wochenende. Lediglich sieben Punkte liegen zwischen Marvin Siebdrath und Leo Rammerstorfer. Letzterer führt aktuell mit 191 Punkten die Meisterschaft an.

Mit Dirk Geiger auf der Pole und Marvin Siebdrath (beide Füsport – RT Motorsports by SKM – Kawasaki)  auf Rang zwei startet Kawasaki mit einer Doppelspitze in die finalen Rennen. Während Geiger bereits in den Freien Trainings am Freitag dominierte, gelang Siebdrath der Sprung vor seinem KTM-Kontrahenten erst am Samstag in den entscheidenden Qualifyings. In der letzten fliegenden Runde in Q2 schnappte sich der Wildenfelsener noch Platz zwei und versetzte Rammerstorfer damit auf den Startplatz hinter sich. „Das war wichtig für uns und unsere Taktik für die Rennen und ein spannendes Finale“, sagte Siebdrath, der bereits im letzten Jahr in Hockenheim nur knapp die Meisterschaft gegen Lennox Lehmann verlor. Er wurde Vize-Meister.

Tabellenführer Leo Rammerstorfer (Freudenberg KTM – Paligo Racing) beendete die Qualifyings auf Rang drei. Aber der Österreicher konnte seine Zeiten im zweiten Training noch verbessern und geht motiviert ins die Rennen. „Ich bin bereit für den Showdown“, so der 18- Jährige, der nach zwei vorangegangen Meisterschaftssiegen seines Teamkollegen Lennox Lehmann den Titel-Hattrick für die Orangen holen will. Das Duell heißt an diesem Saisonfinale in Hockenheim also nicht nur Rammerstorfer gegen Siebdrath, sondern auch Kawasaki gegen KTM.

Von Position vier fährt Jorke Erwig (Kawasaki Weber Motos Racing) in die Rennen, gefolgt von Max Zachmann. KTM-Pilot Walid Khan (Freudenberg KTM – Paligo Racing) komplettiert mit Rang sechs die zweite Startreihe, Teamkollege Scott Deroue kam auf Position sieben.

Wer die Entscheidung an diesem Wochenende mitverfolgen will, kann die Rennen kostenlos und live im Stream unter www.idm.de/live anschauen. Das erste Rennen findet an diesem Samstag, um 16.35 Uhr statt, der zweite Lauf Sonntag, um 13.30 Uhr.

 

IDM SSP 300, Q1+Q2

  1. Dirk GEIGER (DEU/Kawasaki)
  2. Marvin SIEBDRATH (DEU/Kawasaki)
  3. Leo RAMMERSTORFER (AUT/KTM)
  4. Jorke Erwig (DEU/Kawsaki)
  5. Max ZACHMANN (DEU/Kawasaki)
  6. Walid Khan (NLD/KTM)
  7. Scott DEROUE (NDL/KTM)
  8. Oliver SVENDSEN (DNK/Kawasaki)
  9. Thom MOLENAAR (NLD/Kawasaki)
  10. Bryan COHEN (NLD/Kawasaki)