Beim großen IDM-Finale auf dem Hockenheimring sind die Original-Bikes der Weltmeister Fabio Quartararo und Toprak Razgatlıoğlu ausgestellt. Text: Anke Wieczorek; Fotos: WorldSBK.com, Yamaha

Zwei Weltmeister-Motorräder aus der MotoGP und WorldSBK auf einem Fleck beim IDM-Finale in Hockenheim vom 23. bis 25. September im IDM-Paddock. IDM-Poolpartner Gilles hat die Original-Motorräder von Fabio Quartararo und Toprak Razgatlıoğlu an Bord.

Technik-Fans erwarten mit der YZR-M1 und der WSBK Yamaha R1 echte Leckerbissen. Zu sehen sind die edlen Renner auf dem Gilles-Stand von Freitagvormittag bis zum Sonntag nach dem letzten Rennen.

„El Diablo“ Fabio Quartararo ist mit dem Yamaha MotoGP-Team der amtierende MotoGP-Weltmeister. Mit fünf Siegen am Ende der Saison 2021 gewann er als erster Franzose die höchste Klasse des Motorradrennsports.

Toprak Razgatlıoğlu ist der aktuelle Superbike-Weltmeister aus dem Pata Yamaha Official WorldSBK Team. Eine Karrierestation des 25-Jährigen aus dem türkischen Urlaubsort Alanya war unter anderem der jahrelang im Rahmen der IDM ausgetragene Yamaha-Cup.


2022 YAMAHA YZR-M1 (Fabio Quartararo)

Über 240 PS (176 KW), Öhlins upside down front forks and Öhlins rear shock, ECU by Marelli, Michelin, 17” front and rear, Gewicht über 157 Kg, 1000cc Liquid cooled inline four-cylinder with cross-plane, crankshaft, Chassis Aluminium twin tube Delta Box with multi-adjustable steering geometry, brakes Brembo, two 320/340/355 mm, carbon front discs, two four-piston callipers.


WSBK Yamaha R1 (Toprak Razgatlıoğlu)

Über 220 PS, 998cc, Engine liquid-cooled, 4-stroke, DOHC, forward-inclined parallel 4-cylinder, 4-valves; Starter system: electric, Transmission system Constant Mesh, 6-speed; Final transmission Chain; Frame Aluminium Deltabox; Front suspension system Öhlins Ø 46 mm; Front travel 130 mm; Front brake Hydraulic dual disc, Ø 336mm Brembo; Rear brake Hydraulic single disc, Ø 218 mm Brembo; Front tyre 120/70 17” Pirelli; Rear tyre 200/50 17” Pirelli; Seat height 855 mm; Dry/Wet weight 164/168 kg.