IDM Sidecars
An diesem Wochenende gehen in Schleiz bei den IDM Sidecars gleich vier Weltmeister an den Start, um sich packenede Zweikämpfe vor vollen Publikumsrängen zu liefern. Foto: Jan Müller, Text: Rowena Hinzmann

Die IDM in Schleiz ist nicht nur für Fans das Highlight der Saison, sondern auch für viele Fahrer und Beifahrer. Gleich vier Gespann-Weltmeister bilden an diesem Wochenende in der IDM auf dem Schleizer Dreieck die Bühne für vielversprechende Sidecar-Action und spannende Rennen.

Neben dem achtfachen Weltmeister Tim Reeves und seinem Beifahrer Kevin Rousseau (Bonovo Action Team/Adolf RS) treten auch Markus Schlosser und Marcel Fries (Motorsport Königswartha e.V./ LCR Yamaha) an. Das Duo kommt geradewegs aus Donington Park in England angereist, wo sie am vergangenen Wochenenden in er Sidecar-Weltmeisterschaft an den Start gingen. Schlosser und Fries haben 2021 die WM das erste Mal gewonnen.

Auch der Sidecar-Weltmeister von 2015 Bennie Streuer und Kevin Kölsch (Bonovo Action Team/Adolf RS) sind von Donington nach Schleiz gekommen und freuen sich auf ein stimmungsvolles Rennwochenende. „Schleiz ist für uns das Highlight des Jahres. Das wollen wir uns nicht entgehen lassen“, sagt Kevin Kölsch, der in England noch einen herben Sturz aus dem Gespann einbüßen musste. Bis auf ein paar Schrammen sei ihm nichts passiert. „Die Lederkombi hat mehr gelitten“, so Kölsch.

Außerdem mit dabei sind auch der fünffache Weltmeister Pekka Päivärinta und die Niederländerin Ilse De Haas. Für die beiden ist es das erste Rennwochenende in diesem Jahr in der IDM, weil Päivärinta  aufgrund einer zugezogenen Verletzung an der Hand zu Beginn des Jahres nicht fahren konnte. Das Duo hat sich für den Rest der Saison permanent in der IDM eingeschrieben.

Auch wenn es für Schlosser und Streuer nicht um Punkte geht, da sie als Gäste in Schleiz starten, ist bei vier Weltmeistern auf einer Strecke eines gewiss: Die Fans der Gespannfahrzeuge dürfen sich auf spannende Rennen und Zweikämpfe auf der Strecke freuen.

Das erste Sprintrennen findet an diesem Samstag um 17.35 Uhr statt und wird live unter www.idm.de/live übertragen.