Es fehlt nicht mehr viel zum Titel: Lennox Lehmann gewinnt beim IDM-Saisonfinale das erste Rennen in der Supersport 300. Der 15-Jährige steht kurz vor seinem zweiten Titel. Text: Rowena Hinzmann, Foto: Björn Gramm

Titelanwärter Lennox Lehmann (Freudenberg KTM WorldSSP Team/15) hat sich den Sieg beim ersten Rennen in der IDM Supersport 300 auf dem Hockenheimring gesichert. Der KTM-Pilot setzte sich nach einem Neustart gegen seinen Kontrahenten Marvin Siebdrath (Füsport–RT Motorsports by SKM-Kawasaki/17) durch. Platz drei ging an Dirk Geiger (Freudenberg KTM WorldSSP Team/19) .

Lennox Lehmann schaffte es, die hart erkämpfte Führung im Rennen um seinen zweiten IDM-Titel auszubauen. Der 15-Jährige, der von Position drei ins Rennen ging, hatte jedoch alle Hände voll zu tun. Zuerst musste er sich gegen seinen Hauptkonkurrenten Marvin Siebdrath durchsetzen, der Tabellen-Zweiter ist. Im Schlepptau setzte ihn sogar sein eigener Teamkollege Walid Khan unter Druck.

Währenddessen nutzte der Führende Dirk Geiger nach einem Blitzstart die Chance, sich an der Spitze des Feldes ein kleines Polster vor seinen Verfolgern zu verschaffen. Nach drei Runden wurde das Rennen abgebrochen. Der Grund war eine Kollision, in die Jorke Erwig (Füsport-RT Motorsports by SKM-Kawasaki /15) und Oliver Svendsen involviert waren. Beide kamen mit dem Schrecken davon.

Die Distanz für den Neustart wurde auf sieben Runden festgelegt. Die Startaufstellung blieb die gleiche wie zuvor. Geiger gelang erneut ein perfekter Start. Er behielt seine Spitzenposition und ergriff die Flucht nach vorn. Lehmann platzierte sich zunächst hinter Geiger, verlor diese Stellung aber schnell wieder an Siebdrath. Im gleichen Moment war aber auch Khan zur Stelle und beanspruchte die zweite Position als nächster Fahrer. Er konnte sich gemeinsam mit Geiger von den Verfolgern absetzen.

Der Kampf zwischen Geiger und Khan kam ins Rollen. Irgendwann schaltete sich Lehmann ein, sodass sich ein KTM-Trio an der Spitze bildete. Dahinter lauerten Siebdrath und Teamkollege Luca De Vleeschauwer (Füsport–RT Motorsports by SKM-Kawasaki/18), der aktuell Dritter in der Gesamtwertung ist.
Es wurde hektisch an der Front zwischen den KTM-Jungs und den Kawasaki-Verfolgern und die Positionen wechselten. In der letzten Runde war Lehmann zunächst Vierter, plötzlich aber Erster. Khan wagte in der vorletzten Kurve noch eine letzte Attacke gegen den Titelverteidiger, berührte ihn aber dabei und stürzte.

Lehmann gewann das Rennen vor Siebdrath und Geiger. „Es war ein verrücktes Rennen mit vielen Berührungen, aber typisch für das Saisonfinale“, sagte Lehmann im Anschluss zufrieden. Mit seinem Sieg liegt er in der Gesamtwertung 25 Punkte vor dem Zweiten Marvin Siebdrath. Luca De Vleeschauwer kam als Vierter über die Ziellinie. Leo Rammerstorfer wurde Fünfter.

 

IDM SSP 300, Ergebnis Rennen 1:

  1. Lennox LEHMANN (DEU/KTM)
  2. Marvin SIEBDRATH (DEU/Kawasaki)
  3. Dirk GEIGER (DEU/KTM)
  4. Luca DE VLEESCHAUWER (BEL/Kawasaki)
  5. Leo RAMMERSTORFER (AUT/KTM)
  6. Twan SMITS (NLD/Yamaha)
  7. Micky WINKLER (DEU/Kawasaki)
  8. Sven DOORNENBAL (NLD/KTM)
  9. Jef VAN CALSTER (NLD/Kawasaki)
  10. Troy BEINLICH (DEU/Kawasaki)