Teamchef Benny Wilbers gehört zum Stammpersonal in der IDM Superbike 1000. Seine Fahrer Marco Fetz und Florian Alt ließen es zu seinem Geburtstag krachen. Text: Anke Wieczorek; Foto: Felix Wiessmann

Die Voraussagen bestätigen sich. In der IDM Superbike 1000 geht es knallhart zu wie lange nicht. Aus den drei freien Trainings in der Motorsport Arena Oschersleben am heutigen Freitag ging Marc Moser (Yamaha) als schnellster Fahrer des Tages hervor. Seine Rundenzeit: 1:26,232 min. Ilya Mikhalchik (BMW) kam im letzten Turn auf 0,032 Sekunden an ihn heran. Florian Alt (BMW) hatte einen Abstand von 0,299 Sekunden. Als bester Kawasaki-Pilot wurde Valentin Debise auf der neunten Position ermittelt. Honda-Solist Alessandro Polita beendete den Tag als Gesamt-Elfter.

Die große Überraschung war der Auftritt von Marco Fetz. Der 21-jährige Neuzugang vom Wilbers-BMW-Racing-Team hinterließ mit dem achten Platz eine eindrucksvolle Duftmarke. Zusammen mit seinem Teamkollegen Florian Alt sorgte er für eines der schönsten Geburtstagsgeschenke für Chef Benny Wilbers. Der charismatische Teameigner mit den blauen Schuhen und der blauen Brille feierte heute auf der Rennstrecke seinen 69. Geburtstag. „Den dritten Platz von Florian habe ich erwartet“, gab Wilbers erfreut zu und kündigte forsch an: „Da kommt noch mehr.“ Von Fetz dagegen sei er überrascht gewesen, „aber er war sehr konstant, sehr stark und sehr sicher unterwegs. Außerdem hat er tolle Aussagen zum Motorrad machen können.“ Wilbers meint: „Ich habe ihn schon lange als Nachwuchskandidaten auf dem Kieker. Den bringen wir nach vorne.“

Morgen geht es in der IDM-Königsklasse 10:40 Uhr mit dem ersten Qualifying los. Das zweite findet 14:50 Uhr statt.

Ergebnisse Freies Training

1. Marc MOSER (D/Yamaha)
2. Ilya MIKHALCHIK (UKR/BMW)
3. Florian ALT (D/BMW)
4. Bastien MACKELS (BEL/Yamaha)
5. Phillip STEINMAYR (A/Yamaha)
6. Luca GRÜNWALD (D/BMW)
7. Dominic SCHMITTER (CH/Yamaha)
8. Marco FETZ (D/BMW)
9. Valentin DEBISE (F/Kawasaki)
10. Nico THÖNI (A/Kawasaki)