Ladies first. Wenn es nach Lucy Michel (#16) ginge, würde das immer so aussehen. Zumindest will die Sächsin in allen Rennen punkten. Text: Anke Wieczorek; Fotos: Dino Eisele, privat

Nach den ersten Runden im vergangenen Jahr wünschte sich Lucy Michel nichts anderes, als weiter bei Suzuki Laux zu fahren und die Nachfolge von Sarah Heide antreten zu dürfen. Der Wunsch geht in Erfüllung, die 16-jährige Sächsin wird auch 2021 in der IDM Supersport 300 für die bayrische Crew antreten – aber wie schon gehabt auf einer Yamaha.

Wie geht das? „Ich werde oft darauf angesprochen, warum der Bezeichnung Team Suzuki Laux bestehen bleibt, obwohl Suzuki aus der IDM ausgestiegen ist“, redet Chef Stefan Laux Klartext, „aber das ist relativ einfach erklärt. Wir verdienen unsere Brötchen mit der Firma Team Suzuki Laux als Suzuki-Vertragshändler im Vertrieb, Werkstatt, Ersatzteile und Onlinehandel. Von dieser Firma wird das meiste finanziert und somit ist sie weiterhin als Sponsor und Bewerber geführt.“ Und Laux erläutert weiter: „Da Suzuki sich nicht mehr in der IDM beteiligt und auch keine entsprechenden Fahrzeuge im Programm hat, haben wir uns für die Marke Yamaha als Basis entschieden.“ Das Budget reicht noch nicht für alle Rennen, „aber ich denke, wenn Lucy Ihr Potential zeigen kann, lässt sich der eine oder andere Euro noch finden.“

Michel kann es kaum erwarten, in die neue Saison zu starten und hofft, „dass die Saison pünktlich und auch „normal“ starten kann und nicht immer diese Ungewissheit besteht, ob wegen Corona überhaupt Rennen und Trainings stattfinden werden.“ Der 16-jährige, 153 Zentimeter kleine Sachsenfloh hat sich zum Ziel gesetzt, in jedem Rennen der IDM-Nachwuchsklasse Punkte zu holen.
Laux hofft, dass seine Fahrerin an die Entwicklung von 2020 anknüpfen kann. „Bei jedem Rennen in die Punkte fahren, das wäre traumhaft. Nur leider haben da 44 andere Kontrahenten etwas dagegen und wollen genau das Gleiche. Aber träumen darf man ja.“

Nach 15 Jahren Zusammenarbeit mit Sarah Heide geht Laux mit einer neuen Dame an den Start, gibt aber offen zu: „Lucy hat da keinen leichten Stand, profitiert aber durch die Erfahrung, die wir als Team sammeln durften.“ Neben Lucy steht ein junger Mann in der Box, der neu angedockt hat beim Team Suzuki Laux: Bastian Ubl, 20 Jahre, Supersport 600-Fahrer auf Yamaha.