Troy Beinlich (#95) will 2021 in die Top Ten der IDM Supersport 300 zurück. Das ist auch der Plan seines neuen Teamkollegen Toni Erhard. Text: Anke Wieczorek; Fotos: Dino Eisele

Gemeinsam sind sie stärker. 2021 greifen Troy Beinlich und Toni Erhard im Beinlich Racing Team an. Nach einem Jahr voller Rückschläge ist für den 18-jährigen Thüringer aus Pößneck sowie den 20-jährigen Sachsen aus Schwarzenberg in der IDM Supersport 300 alles wieder auf Anfang gesetzt. Das Ziel: die Rückkehr zu den alten Erfolgen. Neu an der Seite ist Sponsor Roto Store. Dank der Verbindung wird das Team offiziell Roto Store Beinlich Racing Team heißen.

Mit Toni Erhard als neuem Fahrer verstärkt der Meister von 2018 die Mannschaft. Nach dem Triumph riss die Erfolgsserie ab. Die vergangene Saison beendete er in der Nachwuchsklasse als Elfter. Für neue Voraussetzungen im Kampf um IDM-Punkte sorgt nun statt der KTM wie in den letzten Jahren eine Kawasaki Ninja 400. „Wir bauen für Toni eine neue Maschine auf“, erzählt Teamchef Knut Beinlich. Sein Sohn Troy wird dagegen das gewohnte Modell nehmen, das er seit 2019 kennt. Allerdings mit aufgerüsteter Elektronik. Knut Beinlich musste beim einzigen Auftritt des Teams 2020 auf dem Lausitzring nämlich mit ansehen, wie der Junior mit eingeschränkter Technik keine Spitzenzeiten erreichen konnte, die ein Jahr zuvor noch an der Tagesordnung waren. Bis zum Saisonbeginn muss die Kawasaki deshalb überarbeitet sein.
„Eigentlich soll bei Troy bis dahin auch noch der Nagel aus dem rechten Unterschenkel raus“, gibt Knut Beinlich die nächsten Pläne bekannt. Der Teenager war 2019 beim Stoppelcross, der als Training für einen IDM-Lauf dienen sollte, zwar ziemlich unspektakulär gestürzt, aber mit erheblichen Folgen. Das Bein wurde mit einem Fixateur stabilisiert und Beinlichs Fortbewegung fand zunächst im Rollstuhl statt. Für die Saison 2020 wäre der Kawasaki-Fahrer wieder fit gewesen, aber das Budgetloch ließ nur oben genanntes Rennen auf dem Lausitzring zu. Doch jetzt ist das Beinlich Racing Team mit voller Kraft zurück in der IDM. Auch Chris Beinlich zieht wieder am Kabel. Der 25-Jährige startet in der IDM Supersport 600 auf einer Yamaha.