Jetzt geht´s los. Ab sofort können sich Vollblutracer und solche, die es werden wollen, für die IDM-Saison 2021 anmelden. Text: Anke Wieczorek; Foto: Dino Eisele

Grünes Licht für alle Fahrer und Teams, die 2021 in der Internationalen Deutschen Motorradmeisterschaft (IDM) fahren wollen. Ab sofort ist die Einschreibung unter www.idm.de/dokumente für alle IDM-Klassen möglich.

Etliche Teams in den IDM-Klassen Superbike 1000, Supersport/Superstock 600 sowie in der Nachwuchsklasse Supersport 300 haben ihre Teilnahme schon offiziell angekündigt. In Deutschlands höchster Motorradstraßenrennsportserie versammeln sich immer mehr hochkarätige Kandidaten. Allein in der Königsklasse Superbike 1000 geht Serienmanager Normann Broy von etwa 30 Fahrern aus. Der Motor Presse Stuttgart als Promoter ist es vier Jahre nach der Übernahme gelungen, die damals angeschlagene Serie wieder auf ein ausgesprochen hohes Level zu bringen.

Für Fahrer aus ganz Europa und auch darüber hinaus ist die IDM erste Wahl. Die Titelträger Markus Reiterberger wie auch Jonas Folger nutzten sie als Sprungbrett in die Superbike-Weltmeisterschaft. Thomas Gradinger wechselte von hier aus in die Supersport-Weltmeisterschaft. Und in der Nachwuchsklasse Supersport 300 starteten Luca Grünwald, Victor Steeman, Glenn van Straalen wie auch Jan-Ole Jähnig in den Top Ten der Weltmeisterschaft durch.

Wichtig für die Einschreibung in die IDM 2021 ist eine gültige Internationale Lizenz des DMSB (Deutscher Motor Sport Bund e.V.) oder eine von der Heimatföderation ausgestellte Internationale Lizenz sowie eine Auslands-Startgenehmigung“. Alle Informationen im Detail können auf der IDM-Website in den AGBs nachgelesen werden.