Alles in bester Ordnung: Jonas Folger kann mit seinem Team feiern. Das XXL-T-Shirt passte sogar über die Lederkombi. Text: Anke Wieczorek; Foto: Dino Eisele/IDM 2020

Jonas Folger ist der neue Champion in der IDM Superbike 1000. Der 27-jährige Yamaha-Pilot vom Team Bonovo action by MGM gewann den ersten Superbike-Lauf des Tages und durfte sich somit vorzeitig als Meister feiern lassen.

Das Rennen zeigte sich voller Überraschungen. Nach der verregneten Qualifikation war Folger nur auf dem sechsten Startplatz zu finden. Aber was danach kam, wurde zu einer weiteren Machtdemonstration des YZF-R1M-Fahrers, der die IDM als Sprungbrett in die Superbike-WM nutzen will.

Jonas Folger ist 2020 das Maß der Dinge in der IDM Superbike 1000. Er hat mit seinen überragenden Siegen alle Erwartungen erfüllt. Ilya Mikhalchik, der keinerlei Chance hatte, seinen Titel aus dem letzten Jahr zu verteidigen, erwies sich nach der Zieldurchfahrt als fairer Sportsmann. Der Ukrainer reichte Folger noch im Fahren die Hand und gratulierte zum Erfolg. Folger hatte mit einem 9,7-Sekunden –Vorsprung vor ihm gewonnen.

Der dritte Platz von Valentin Debise riss Teamchef Emil Weber in der Schweiz fast vom Hocker. Der Franzose war als Gastfahrer und Ersatz für Erwan Nigon verpflichtet worden und bescherte Kawasaki Weber-Motos Racing das beste Saisonergebnis. Dass er Dritter wurde, realisierte der Neuzugang erst im Ziel: „Es gab nur diese ganz schmale Linie, die wirklich trocken war. Ich habe nur sie gesehen und wusste gar nicht, auf welcher Position ich bin.“ Debise hatte sich im Laufe des Rennens an den Yamaha-Männern Marc Moser und Dominic Schmitter vorbei gezwängt. Schmitter störte es nicht besonders: „Warum sollte ich ein Risiko eingehen und dagegenhalten. Debise bekommt als Gastfahrer keine Punkte und bei mir sind sie sicher aufgehoben.“

Mit dem sechsten Platz gelang dem GERT56-Team ein hervorragender Einstand in Deutschlands Topklasse. Toni Finsterbusch wurde auf der BMW S1000 RR Sechster. Der siebte Platz ging an Suzuki-Fahrer Daniel Kartheininger. Alex Polita auf der Honda und Marc Neumann (BMW) kamen nicht ins Ziel.

IDM Superbike 1000 Hockenheim, 1. Rennen
Ergebnis
Distanz: 18 Runden (3,692 Kilometer) = 66,456 km

1. Jonas Folger (Bonovo Action by MGM Racing) Yamaha in 26:40,505 Min. (152,373 km/h)
2. Ilya Mikhalchik (UKR, EGS-alpha-Van-Zon-BMW) BMW, +9,472 Sek.
3. Valentin Debise (FR, Kawasaki Weber-Motos Racing) Kawasaki, +7,333 Sek.
4. Dominic Schmitter (Hess Racing) Yamaha, +2,459 Sek.
5. Marc Moser (Bonovo Action by MGM Racing) Yamaha, +0,082 Sek.
6. Toni Finsterbusch (GERT56-Team) BMW, +5,093 Sek.

Schnellste Runde: Folger in 1:27.228 Min. (152,373 km/h)