Neues Outfit: Bastien Mackels fährt jetzt in Grün und hat im spanischen Valencia die allerersten Runden auf der Kawasaki gedreht. Text: Anke Wieczorek; Fotos: Björn Gramm

Die Wetterkapriolen während des IDM-Trainings in Valencia haben Neu-Kawasaki-Fahrer Bastien Mackels dazu veranlasst, die Ausfahrten auf dem Circuit Ricardo Tormo im kleineren Rahmen zu halten. Teamchef Emil Weber gibt ihm Recht.

Im Kawasaki Weber-Motos Racing Team fällt der erste Roll-out des Jahres zurückhaltend aus. „Wir hatten auf ein paar Tage Tage in der Sonne gehofft, aber das komplette Gegenteil ist eingetroffen“, sagt Teamchef Emil Weber am heutigen Sonntag. „Unsere Truppe ist gut drauf, aber Bastien ist wenig gefahren“, erzählt der Schweizer über seinen 36-jährigen Fahrer aus Belgien. „Er wollte das neue Motorrad nicht ohne richtige Grundabstimmung sofort im Regen bewegen. Was er am ersten Tag gezeigt hat, war aber ganz ordentlich für das erste Mal auf der Kawasaki überhaupt. Insofern ist alles im grünen Bereich. Im Nassen musste er nicht sinnlos einen Sturz riskieren, immerhin ist das Verletzungsrisiko sehr hoch.“

Weber muss nun schauen, wie es für das Team in den nächsten Wochen bis zum Saisonstart der IDM im Mai weiter vorwärts geht – mit dem Wissen, „dass in Spanien die Bedingungen für alle gleich gewesen sind.“