Kein Glück zum Saisonende: Alssandro Polita verbringt die nächsten Tage nicht auf der Rennstrecke, sondern in der Chirurgie. Text: Anke Wieczorek; Fotos: Dino Eisele, Polita

Das vergangene Wochenende war für Alessandro Polita schmerzhaft. Dem IDM-Zehnten der Königsklasse Superbike 1000 musste wegen seiner Beschwerden im Bauchbereich noch am Sonntag der entzündete Blinddarm entfernt werden. Der Italiener wird aus diesem Grund nicht am IDM-Finale am kommenden Wochenende in Hockenheim teilnehmen.
Bei der letzten IDM-Runde auf dem Red Bull Ring im August hatte sich Polita bereits das Schlüsselbein gebrochen. Er machte aber kein Drama daraus, sondern kündigte vielmehr an, in Hockenheim trotz allem fahren zu wollen. Diese Pläne musste der 37-Jährige nun streichen.

Das HRP-Team hat bereits einen Ersatzfahrer für Honda CBR 1000 RR-R gesucht und ihn in Luca Vitali gefunden. Der 29-Jährige ist ein Landsmann von Polita, stammt aus Rimini und hat in der italienischen Superbike-Meisterschaft bereits mehrmals im Honda-Outfit auf dem Podium gestanden.
Wie geplant an Bord ist Gastfahrer Jan Bühn. Der Hockenheimring ist seine Heimstrecke und der Badener hofft, das Superbike hier ordentlich nach vorn zu bringen.