Volle Hütte: Aus MGM Racing Performance wird Bonovo action by MGM Racing und die Promi-Dichte in der IDM nimmt weiter zu. Text: Anke Wieczorek; Foto: Bonovo action by MGM Racing

Es ist der Deal des Jahres. MGM Racing wird zu Bonovo action by MGM Racing. Teambesitzer ist Jürgen Röder, Teammanager Michael Galinski. Ein Weltklasse-Aufgebot an Fahrern geht 2020 für die neue Verbindung in der IDM, der Superbike-WM und der Sidecar-Weltmeisterschaft an den Start.

Dabei schlägt die Crew 2020 komplett neue Wege ein: Mit Jonas Folger (D) werden die IDM Superbike 1000 und ausgewählte World Superbike-Rennen bestritten. Max Weihe (D) bleibt in der IDM Superbike 1000. Milan Merckelbagh (NL) kämpft um den Titel in der IDM Supersport 600.

Zusätzlich haben Röder und Galinski die besten Seitenwagenpiloten der Welt verpflichtet: Tim Reeves (GB) und Kevin Rousseau (FRA), Bennie Streuer (NL) und Ilse de Haas (NL) sowie Josef Sattler (D) und Jeroen Remmé (NL) starten im kommenden Jahr unter Bonovo action by MGM Racing-Flagge in der IDM und WM.

Jonas Folger, der seit vielen Jahren eng mit Yamaha arbeitet, kehrt als mehrfacher Grand-Prix-Sieger zu seinen Wurzeln in die IDM zurück und hat große Pläne: die IDM Superbike 1000 gewinnen und sich einen Weg in die Superbike-Weltmeisterschaft für 2021 bahnen. Der Bayer sagt: „Nachdem die letzten Monate und Wochen etwas turbulent bei mir waren, habe ich nach ausgiebiger Überlegung den Entschluss gefasst, mit Michael Galinski in der IDM zu starten. Ich denke, dass dies ein guter Neuanfang für mich ist und gleichzeitig ein interessanter Tapetenwechsel. Ich möchte wieder klein anfangen, Vertrauen gewinnen, erneut gute Erfahrungen sammeln und einen neuen Weg einschlagen, der langfristig in die Superbike-Weltmeisterschaft führen soll. Die R1 kenne ich bereits, auch wenn die Superbike-IDM-Version etwas anders sein wird, als die Maschine, die ich bisher gefahren bin.“

Ohne Sponsoren dreht sich kein Rad. Hinter dem neu geformten Team Bonovo action by MGM Racing steckt die Berliner Reiseagentur „Bonovo Tours“, in der Vergangenheit bekannt als „Berlin Express“ und zu sehen auf Lederanzug und Verkleidung des achtfachen Sidecar-WM-Champions Tim Reeves.