Hallo, da bin ich wieder. Sander Kroeze hat bei MGM Racing verlängert. Er zählt zu den Podiumskandidaten in der IDM Supersport 600. Text: Anke Wieczorek, Fotos: Dino Eisele

Am 3. Januar 2019 feiert Sander Kroeze seinen 17. Geburtstag. Ein Geschenk gab es vorab, den Vertrag für die nächste IDM-Saison auf der Supersport-Yamaha im MGM Racing-Team von Michael Galinski hatte der Niederländer schon unterm Weihnachtsbaum liegen. Er ist damit der Teamkollege der Superbiker Marc Moser und Maximilian Weihe, nur mit weniger Hubraum.
Kroeze lieferte 2018 auf der YZF-R6 ein beeindruckendes Supersport-Debüt ab und wurde im Laufe des Sommers immer schneller. Er holte vier Podiumsplätze, die letzten drei davon waren zweite Plätze. Sie folgten zum Saisonende in Reihe. In der Gesamtwertung nach zwölf Rennen sprang für Kroeze der fünfte Rang in der IDM Supersport 600 heraus.

Nach der Debütsaison will der Niederländer 2019 nachlegen und höher hinaus. Im Gegensatz zu vielen Konkurrenten ist Kroeze ein Spätzünder im Rennsport, saß erst mit neun Jahren zum ersten Mal auf einem Pocketbike. Mit Talent schaffte er es später in den Moriwaki 250 Junior Cup und auch in den Red Bull MotoGP Rookies Cup im Rahmen der Motorrad-WM. Nächste Station war der italienische CIV Moto3 Meisterschaft. Weil Kroeze im Laufe der Zeit aber nicht nur erfolgreicher wurde, sondern auch körperlich in die Höhe schoss, war es vor einem Jahr Zeit, sich in größeren Klassen umzusehen. Seitdem fährt er in der IDM Supersport 600.