Der 17-jährige Sachse Toni Erhard hat den Meistertitel beim IDM-Finale fest im Visier. Klappt es schon heute? Text: Dirk Johae; Foto: Dino Eisele

Mit einer souveränen Leistung sichert sich Toni Erhard auf seiner KTM die beste Startposition beim IDM-Finale in Hockenheim. Mit einer Zeit von 1:39,448 Minuten ist der 17-jährige Sachse schnellster Pilot in der IDM-Nachwuchsklasse Supersport 300. Erhard führt souverän in der Meisterschaft an. Dem Fahrer von Kiefer Racing fehlen nur noch drei Punkte zum Meistertitel.

Doch der KTM-Fahrer hat trotz seines komfortablen Vorsprungs zwei Saisonsiege fest im Visier. „Ich möchte so viel wie möglich Spaß haben“, sagt Erhard. Sein schnellster Verfolger ist der Niederländer Dion Otten. Mit der einzigen Honda im Feld knackt er als einziger Fahrer im Feld neben Toni Erhard die 1:40-Minuten-Marke. Dem 15 Jahre alten Fahrer aus Assen fehlen allerdings bereits 0,542 Sekunden auf die Bestzeit.

Ottens Landsmann Kevin Mijwaart sichert sich mit seiner Yamaha ebenfalls einen Platz in der ersten Startreihe. Mit KTM, Honda und Yamaha stehen dort erstmals in diesem Jahr drei Marken. Die zweite Startreihe wird vom Niederländer Jan Overbeeke eröffnet. Auf den Yamaha-Piloten folgt Troy Beinlich mit der Kawasaki auf dem fünften Platz. Der 17 Jahre alte Nachwuchsfahrer aus Pössneck, Meisterschaftsdritter des Vorjahres, ist erst im Lauf der Saison auf die Ninja 400 gewechselt.