Insgesamt 19 Niederländer, vier Deutsche und ein Schweizer sind in Assen am Start. Dazu die Marken Honda, Kawasaki, KTM und Yamaha. Text: Anke Wieczorek; Fotos: Dino Eisele

In der IDM Supersport 300 hat sich Victor Steeman (KTM) für die Pole Position qualifiziert. Dass der Niederländer auf seiner Heimstrecke vorn sein würde, entsprach den Erwartungen, obwohl sein Manager Hans Smees, der früher in der 250er Klasse aktiv war, betont, zuvor nicht auf dem TT Circuit trainiert zu haben. Kann Steeman am Wochenende gewinnen? „Er muss nicht, aber es wäre besser“, meint Smees. Dem IDM-Spitzenreiter ist sein deutscher Markenkollege Toni Erhard vom Kiefer Racing Team dicht auf den Fersen. Steeman hat lediglich vier Punkte Vorsprung. Und Erhard steht morgen in der Startaufstellung direkt neben ihm auf dem zweiten Platz. Dritter ist Dion Otten, der schnelle Honda-Fahrer im Feld, in dem die Yamahas überwiegen, aber KTM vorne ist.

Die Niederländer machen den Großteil der Fahrer aus. Der zweitbeste Deutsche hinter Toni Erhard ist auf dem siebten Startplatz Nachwuchstalent Max Schmidt (KTM). Wie das Wetter morgen wird? Bewölkt mit etwas Sonne und Höchsttemperaturen von 19 Grad. Steeman ist das egal. Sein einwöchiges Frühjahrstraining in Val de Vienne war komplett verregnet. Seitdem ist der 18-Jährige schmerzfrei.