Orange Welle: KTM ist in die IDM Supersport 300 eingestiegen und auf Anhieb auf die Pole Position gefahren. Text: Dirk Johae, Foto: Dino Eisele

Im Qualifying zum Auftaktrennen der IDM-Supersport 300-Saison in Oschersleben hat der Vorjahresmeister Jan-Ole Jähnig aus Lehndorf die beste Startposition erobert. Der 17-jährige Thüringer führt das große Feld mit einer Zeit von 1:38,403 Minuten an. Er ist aber nur 0,078 Sekunden schneller als der stark auftrumpfende Niederländer Victor Steeman in einer weiteren KTM RC 390 R, der zum ersten Mal auf der 3,667 Kilometer langen Strecke ein Rennen bestreitet.
Auch mit seinem Motorrad hat der 17 Jahre alte Fahrer Victor Steeman aus Lathum in der Provinz Gelderland kaum Erfahrung. „Wir haben erst in der vergangenen Woche alle Teile von KTM bekommen“, berichtet Steeman. Bei den Testfahrten in Oschersleben in der Woche vor dem IDM-Auftakt ist er zum ersten Mal mit seinem neuen Motorrad gefahren. „Das erste Qualifying haben wir auf alten Reifen bestritten“, erzählt Steeman. Das reicht ihm allerdings bereits, um zunächst die drittbeste Zeit zu erzielen. Mit neuen Reifen fährt er dann auf die zweite Position vor und verweist Jähnigs Teamkollegen Maximilian Kappler auf den dritten Platz.
Der 20-jährige KTM-Pilot vom Sachsenring kämpft im ersten Qualifying noch mit Fahrwerksproblemen, die aber vom Team behoben werden können. „Die Änderungen haben das Fahrverhalten spürbar verbessert“, betont Kappler. Das belegt seine Bestzeit im zweiten Durchgang. Er kann den Rückstand auf seinen Teamkollegen auf 0,25 Sekunden verringern. Für den 20-jährigen KTM-Piloten vom Sachsenring endet das Zeittraining allerdings mit einem kleinen Malheur: „Bei einem Startversuch ist mir die Antriebskette gerissen“.
Mit dem Trainingsergebnis seiner beiden Schützlinge ist Teamchef Carsten Freudenberg nicht ganz zufrieden: „Der erste und der dritte Platz sind taktisch nicht optimal.“ Die Mannschaft aus Bischofswerda ist mit dem Rückenwind des WM-Siegs aus Assen in die Magdeburger Börde gereist: Ihr Fahrer Luca Grünwald hat vor einer Woche den zweiten Lauf in Holland gewonnen. „Dieser Erfolg gibt uns Vertrauen“, sagt Freudenberg. IDM-Polesetter Jan-Ole Jähnig hat dort mit dem achten Platz seine ersten WM-Punkte eingefahren. Beim IDM-Auftakt gibt es also eine komplette erste Startreihe mit KTM. Es ist das erste Jahr des österreichischen Herstellers als Poolpartner der neuen IDM.
Toni Erhard macht in der zweite Startreihe mit KTM weiter. Der 17 Jahre alte Pilot des Kiefer Teams hat seinen Sturz aus der ersten Trainingssitzung gut verkraftet und Für eine Überraschung sorgt der Niederländer Dion Otten als Trainingsfünfter: Mit der einzigen Honda im Feld platziert er sich noch vor dem ADAC-Junior-Cup-Sieger Max Schmidt auf KTM. Der 14 Jahre alte Wuppertaler muss sich mit dem sechsten Platz zufriedengeben. Doch Schmidt kann seine Bestzeit im zweiten Qualifying um mehr sechs Zehntelsekunden verbessern. Das Talent aus dem Bergischen Land verweist mit dem Niederländer Finn de Bruyn den schnellsten Yamaha-Piloten auf den siebten Platz.
Die Trainingsergebnisse versprechen zwei spannende Auftaktrennen der IDM Supersport 300. Der Vorjahresmeister Jan-Ole Jähnig unkt: „Ein Rennen hat bekanntlich seine eigenen Gesetze.“ Hinter ihm lauert der ehrgeizige IDM-Neuling Victor Steeman: „Unser Ziel im ersten Rennen ist der Sieg.“