Da geht vorerst nichts. Luca Grünwald überlässt seinen Honda-Platz notgedrungen dem Ersatzfahrer aus Japan. Text: Anke Wieczorek, Fotos: Grünwald, Okubo

Es ist ein Schock für das Honda-Team von Jens Holzhauer. IDM-Superbiker Luca Grünwald fällt nach seinem Sturz beim letzten Test vor dem Saisonbeginn wegen eines fatalen Sturzes vorerst aus. Der Japaner Hikari Okubo springt für ihn ein.

Dabei hatte für den 27-jährigen Grünwald und das HRP-Team alles so gut begonnen. Der viel versprechende Honda-Neuzugang bewegte sich beim Test auf der Zeitenliste hinter Markus Reiterberger und Florian Alt auf den Rängen 3 bis 5. Der Bayer schien die CBR 1000 RR-R im Griff zu haben. Am Samstag kam es dann zu dem verhängnisvollen Sturz. „Luca ist geradeaus gefahren und hatte nur 20 Prozent Schräglage“, schüttelt Teamchef Holzhauer den Kopf, „wir haben keine Ahnung wie das passieren konnte. Vielleicht war eine Flüssigkeit auf der Strecke, wir wissen es wirklich nicht.“

Grünwald riss sich das Kreuzband am rechten Bein, der Meniskus ist angegriffen. Der HRP-Superbiker ist zur Ruhe verdammt. Ob er bei der zweiten IDM-Veranstaltung in Oschersleben dabei sein kann, steht in Frage, denn sie findet schon in zwei Wochen statt. Grünwald hofft dennoch.

Sein vorläufiger Ersatzfahrer Hikari Okubo ist 28 Jahre alt und fährt normalerweise im MotoE World Cup. Der Japaner ist auch durch seine Teilnahme an der Supersport-Weltmeisterschaft bekannt. geworden. „Er fährt hier auf dem Lausitzring für uns, dann sehen wir weiter. Vielleicht kommt Oschersleben noch dazu, denn es gibt keine Überschneidung mit seinen anderen Terminen“, so Holzhauer.