Für Lennox Lehmann und Dirk Geiger vom Freudenberg KTM WorldSSP Team soll es bereits in der kommenden Saison in der Weltmeisterschaft weitergehen. Text: Rowena Hinzmann, Foto: Dino Eisele

Ein Fahrertrio in der Weltmeisterschaft: Das hat das Freudenberg KTM WorldSSP Team für die Saison 2022 geplant. Neben dem bereits in der WM fahrenden Viktor Steeman, sollen im kommenden Jahr auch Lennox Lehmann und Teamkollege Dirk Geiger in der Supersport 300-Klasse an den Start gehen.

Die Pläne werden immer konkreter. „Wir arbeiten nebenher aktiv daran, dieses Ziel zu erreichen. Gespräche mit neuen Sponsoren und Unterstützern laufen schon“, erklärt Teamchef Carsten Freudenberg.

Auch die sportliche Leistung von Lehmann und Geiger passen zu dem Vorhaben. In der Gesamtwertung führt aktuell der Supersport 300-Meister von 2020 Lennox Lehmann mit 103 Punkten. Dirk Geiger kletterte nach einem Doppelsieg in Schleiz auf Rang zwei. „Der Wechsel in die WM ist der nächste und logische Schritt für die Zwei“, so Carsten Freudenberg weiter. Beide Fahrer werden bereits bei den WM-Rennen in Barcelona, Magny Cours und Portimao als Wildcard-Fahrer mitfahren.

Mit Lehmann und Geiger würde das Freudenberg-Team im nächsten Jahr drei Fahrer in der WM starten lassen. Der Niederländer Victor Steeman kämpft seit Saisonbeginn in der WSBK 300-Klasse und hat am vergangenen Wochenende seinen ersten Lauf in Most gewonnen. Seinen Stammplatz in der Internationalen Deutschen Motorradmeisterschaft (IDM) hat der Niederländer Walid Khan übernommen.