Die ersten Meter sind absolviert. Die IDM Superbike 1000 ist auf dem Nürburgring ins PS-Spektakel der Extraklasse gestartet. Deutschlands höchste Klasse im Motorradstraßenrennsport gastiert an diesem Wochenende im Rahmen des Internationalen ADAC Truck-Grand-Prix und wird an den Renntagen ein Highlight sein.

„Es läuft besser als gedacht“, sagt MGM-Yamaha-Pilot Marc Moser nach dem ersten freien Training. „Man bemüht sich wirklich, dass wir eine saubere und sichere Strecke haben, auch wenn die Trucks vorher viel Schmutz aufwirbeln. Es ist eine große Chance für uns, hier starten zu dürfen und die IDM damit einem großen Publikum näher zu bringen. Ich find´s gut.“ Am Nürburgring sind zahlreiche Helfer im Einsatz, um die Kiesbetten glatt zu ziehen und alle Vorbereitungen für einen reibungslosen Ablauf durchzuführen. Allein 50 Helfer stehen nur für die IDM-spezifischen Umbaumaßnahmen bereit. Sechs Kehrmaschinen sind im Einsatz.

Alle Qualifyings und die beiden Rennen werden live auf dem IDM Facebook Channel sowie auf dem Youtube Channel von MOTORRAD übertragen. Moderator Lukas Gajewski wird aus der Boxengasse zu hören sein und IDM-Streckensprecher Bernd Fulk aus der Reporterkabine.

Qualifying 1, 19.07.19, Stream-Start 08:55 Uhr (Start Qualifying 9:00 Uhr)
Qualifying 2, 19.07.19, Stream-Start 16:15 Uhr (Start Qualifying 16:20 Uhr)

Rennen 1, 20.07.19, Stream-Start 12:50 Uhr (Start Rennen 13:05 Uhr)
Rennen 2, 21.07.19, Stream-Start 14:35 Uhr (Start Rennen 14:50 Uhr)