Yamaha will näher an die Kunden in der Rennsportszene heran und Community aufbauen. Das neue Konzept ist dabei laut Country Manager Marcel Driessen extrem wichtig. Text: Anke Wieczorek, Fotos: Dino Eisele

Yamaha Motor Deutschland liegt die Nachwuchs-Förderung seit Jahrzehnten sehr am Herzen. Deshalb organisiert Yamaha 2019 den Yamaha R3 bLU cRU Cup.
Der Cup wird im Rahmen der IDM Supersport 300 Klasse ausgetragen. Basis dafür ist die 2018er Yamaha R3 mit einem Racing Kit.

Der Racing-Kit besteht aus:

  • Akrapovic-Komplett-Anlage aus Carbon
  • Öhlins Federbein
  • Öhlins Cartridge für die Gabel
  • Öhlins Gabelfedern
  • Komplett in YAMAHA-Farben lackierte GYTR Verkleidung
  • Vom IDM-Reglement (FIM) vorgeschriebener Quickshifter/Drehzahlbegrenzer (vorbehaltlich möglicher Änderungen im Reglement

Im Rahmen der Nachwuchsförderung hat Yamaha Motor Deutschland sich entschieden 10 Cupteilnehmern ein unschlagbares Angebot zu machen.

Für nur 5.695,- € erhält der Teilnehmer eine 2018er R3 inklusive Racing Kit.  Der Verkaufswert des Kits beträgt 5.100 Euro. Hinzu kommen lediglich noch die Nenngebühren und die laufenden Kosten. Das Motorrad inklusive Kit kann über jeden deutschen Yamaha Vertragshändler bestellt und geliefert werden.

Damit ist das Yamaha R3 bLU cRU Paket die günstigste Möglichkeit sich am nationalen Motorsport zu beteiligen.

Achtung:
Dieses Angebot gilt für maximal 10 Fahrer, die in der IDM an den Start gehen. Es gilt das Prinzip „First come, first serve“.

Wichtige Zusatzinfo:
Zielgruppe sind junge Nachwuchsfahrer, aus diesem Grund streben wir an den Fahrer eine Teilnahme ohne A Lizenz zu ermöglichen,

Ansonsten bleibt es bei dem ursprünglichen Fördergedanken: Die Bestplatzierten des Yamaha R3 bLU cRU-Cups werden am Ende von Yamaha Motor Europa zu einer internationalen „bLU cRU Masterclass“ eingeladen und den Besten dieses Events winken Yamaha-Werksverträge – vom Amateur zum Profi. Vom bLU cRU Champion von heute zum Sandro Cortese von morgen – das ist kurz gefasst der Grundgedanke.