Profirennfahrer Dominic Schmitter aus der Schweiz steckt mitten in den Verhandlungen für ein optimales Paket. Text: Anke Wieczorek; Fotos: Dino Eisele

Die frühe Zusage von der Motor Presse Stuttgart als Promotor, dass die IDM 2019 fortgesetzt wird, hat vielen Teams das Leben erleichtert. Denis Hertrampf, Chef von HPC Power Suzuki, plant nun sogar einen zweiten Fahrer zu verpflichten. Dominic Schmitter würde er als Stammfahrer behalten wollen. Der Schweizer wurde dieses Jahr auf der Suzuki in der IDM Superbike 1000 Gesamt-Vierter und damit der beste Nicht-BMW-Pilot. Dem 24-Jährigen gelang beim Saisonauftakt in Oschersleben ein Podiumsplatz. Bis auf ein Rennen holte er immer Punkte. Dazu gewann Schmitter das interne Suzuki-Duell zwischen sich und Toni Finsterbusch (Suzuki Mayer). Der Sachse wurde Gesamt-Sechster.

Für Schmitter ist noch nicht alles in Butter. Er steckt mitten in der Verhandlungsphase mit seinen Sponsoren und macht noch keine Zusagen. Hertrampf ist derweil schon am Überlegen, wen er als zweiten Teamfahrer verpflichten könnte. Die ersten Gespräche sind schon gelaufen. Wenn es klappt, wäre Hertrampf ein junger, dynamischer Kandidat zum Aufbauen am liebsten.