Podiumsplätze zum Abschied. Kretzer (Mitte) seine Karriere, Streuer (links) und Sattler (rechts) wechseln in die Weltmeisterschaft. Text: Anke Wieczorek; Fotos: Dino Eisele

Die Meister standen mit Josef Sattler/Uwe Neubert schon fest, dennoch wurde der zweite Lauf in der IDM Sidecar zu einer emotionalen Angelegenheit. André Kretzer fuhr sein letztes Rennen und er beendete seine Karriere mit einem Doppelsieg. Dem ersten Triumph in diesem Jahr am gestrigen Nachmittag, folgte heute der nächste. Der 33-Jährige war sichtbar bewegt und seine schwangere Ehefrau schoss noch einmal Bilder fürs private Fotoalbum.

Zweite des Rennens wurden die Ex-Meister Bennie Streuer/Gerard Daalhuizen, die als IDM-Vizemeister in die Geschichte von 2018 eingehen. Sie gewannen dafür die KNMV-Wertung, das heißt die nationale niederländische Meisterschaft, in der ein Rennen mehr gefahren wurde. Als Dritte kamen die neuen IDM-Champions Sattler/Neubert ins Ziel.

Eine gute Nachricht kommt auch aus dem Krankenhaus. Die verletzte Sidecar-Crew Adam Treasure/Brad Gorrie aus Australien musste gestern nach dem schweren Unfall im ersten Lauf per Helikopter abtransportiert werden. Brad Gorrie hat die Klinik inzwischen wieder verlassen, Adam Treasure wird stationär behandelt. Er hat sich Rippenbrüche zugezogen, die Hand gebrochen und er verbrannte sich am Auspuff des Gespanns den Fuß.