BMW Motorrad hält trotz der momentanen Absage am BoxerCup fest. Basismotorrad ist die BMW R nineT Racer. Text: Anke Wieczorek; Foto: Dino Eisele

Der im Rahmen der IDM anberaumte BMW Motorrad BoxerCup wurde für 2018 abgesagt. Das Konzept sorge weiterhin für Begeisterung, heißt es laut BMW Motorrad-Chef Henning Putzke. Die Anzahl der fixen Einschreibungen reichten für eine Durchführung aber nicht aus. Bei BMW Motorrad soll das Konzept des Markencups angepasst und die Serie für 2019 international aufgestellt werden. „Es gibt Interesse aus den europäischen Märkten“, so Putzke. Das derzeit in der IDM geplante Zeitfenster für den BoxerCup will BMW Motorrad jetzt für Präsentationen und Kundenveranstaltungen auf der Rennstrecke nutzen.