IDM Sidecar: Ex-Weltmeister startet von der Pole Position

Die Nummer "1" verpflichtet. Bennie Streuer steht in der IDM Sidecar nach dem Qualifying auf der Pole Position. Text: Anke Wieczorek, Foto: Dino Eisele

Ganz oder gar nicht. Wenn Bennie Streuer/Gerard Daalhuizen in der IDM Sidecar antreten, geben sie kein bisschen weniger Gas als in der WM. Einziger Unterschied: in der WM wird mit 600 cm³-Motoren gefahren. In der IDM werden 1000 cm³-Antriebe eingesetzt. Mit der starken Maschine holte sich der Ex-Weltmeister aus den Niederlanden die Pole Position für das erste Rennen, das heute um 17:10 Uhr gestartet wird. André Kretzer/Björn Busch stehen an zweiter Stelle. Daneben werden sich Josef Sattler/Uwe Neubert aufstellen. In der ersten Startreihe heißt es also zwei Mal Suzuki und einmal Adolf RS1 BMW. Die Herausforderung mit dem neuen Gespann-Hersteller geht offiziell in die erste komplette IDM-Saison.