Foto: Anke Wieczorek

Im IDM-Eröffnungstraining in Oschersleben drehte BMW-Pilot Bastien Mackels die schnellste Runde, doch der 32-jährige Belgier stapelte heute tief. „Ja, ich war Erster, aber es war extrem viel Wind auf der Strecke und wir haben alle noch nicht gezeigt, was wirklich möglich ist.“ Von seinem Team Wilbers-BMW wird Mackels als Podiumskandidat gehandelt. „Ein Platz in den Top 3 ist realistisch“, bestätigt Technikchef Burkhard Stember. Mackels freut sich, nach einem Jahr bei MGM Yamaha wieder bei Wilbers-BMW zu fahren. Mit dem Team gelang ihm 2016 der fünfte Gesamtrang in der IDM Superbike. Im vergangenen Jahr erreichte er solche Ergebnisse nicht. Das Comeback bei Wilbers soll Mackels wieder nach vorne bringen, auch wenn er sich bei den Reifen von Dunlop wieder auf Pirelli einschießen muss. Doch der Plan scheint aufzugehen. Auf jeden Fall ist Mackels topfit. Man(n) könnte neidisch werden: Der Vorzeige-Athlet wiegt bei 176 cm Körpergröße ziemlich genau 66 Kilogramm, dabei sind sein Lieblingsgericht Pommes frites.